DIREKTE BUSVERBINDUNG VON BÜMPLIZ BIS NEUFELD GEFORDERT

Avatar of SP Bümpliz BethlehemSP Bümpliz Bethlehem - 11. April 2019 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

WEITERE MOTION FÜR EINEN STARKEN ÖV EINGEREICHT

Medienmitteilung

Nach der Forderung nach guten ÖV-Verbindungen in Oberbottigen und Riedbach, fordert die SP per Motion auch die Lücke im städtischen Liniennetz mit einer direkten Busverbindung Kleefeld-Neufeld zu schliessen.

Bereits im Februar reichte Stadträtin Ladina Kirchen die Motion «Bessere öV-Erschliessung des Westens» (Geschäfts-Nr. 2019.SR.000043) ein und forderte den Gemeinderat auf, die Bus- und Bahnverbindungen für Oberbottigen und Riedbach zu verbessern, indem der Takt zu Spitzenzeiten verdichtet wird. Ebenfalls wird eine direkte Verbindung von Oberbottigen zum Einkaufs- und Freizeitzentrum Westside in Brünnen gefordert. Weiter soll ein Rundkurs Brünnen, Buech, Riedbach, Oberbottigen, Bümpliz, Brünnen geprüft werden.

Seither wurden auch die Lücken im städtischen Liniennetzt näher betrachtet. Nach einer vielversprechenden Abklärung durch die Arbeitsgruppe Planung und Verkehr der SP Bümpliz/Bethlehem und Stadtrat Timur Akçasayar wurde die dringliche Motion «Neue Tangentialbuslinie Bern Nordwest» (Geschäfts-Nr. 2019.SR.000057) eingereicht. Der Gemeinderat soll beauftragt werden, sich beim Kanton und der Regionalkonferenz Bern-Mittelland für eine rasche Einführung einer neuen Buslinie „Kleefeld-Neufeld“ im Viertelstundentakt einzusetzen und den Versuchsbetrieb aktiv zu unterstützen. Mit der Linienführung würden zusätzlich die Bahnstrasse und das Krematorium erschlossen.

Die bevölkerungsstarken Quartiere in der Länggasse und Neufeld werden ebenso von der neuen Linie profitieren. Die bevorstehende Realisierung des ESP Ausserholligen-Weyermannshaus und die Planung Viererfeld-Mittelfeld erhöhen die Nachfrage im erwähnten Korridor. So könnte die Buslinie Nordwest auch das neue Quartier und die neue Schwimmhalle per öV zugänglich machen. Sobald das neue Quartier auf dem Viererfeld realisiert wurde, soll der Bus vom Neufeld bis ins Tiefenau verlängert werden.

Neuer Kommentar

0 Kommentare